U16: „Herr Mann hinterlässt Spuren“ (2018)

Ein Kind, dass nicht schlafen kann; der Wahnsinn des Alltages und nicht weniger als die Erkenntnis, dass Liebe blind machen kann.

Ausgehend von E.T.A’s Hoffmanns  Erzählung «Der Sandmann» erkundigen die jungen Spieler- und Spielerinnen die Welt des Wahnes. In Hoffmanns Erzählung  wird der junge Student Nathanael von «dunklen Mächten» in den Wahn getrieben. Was treibt einen heute in den Wahn? Was ist der Sinn des Wahnsinnes?

Auf den Spuren von Herrn Mann –  eine Suche nach unserem persönlichen Wahn im Zeitalter der Vernunft.

Regie und Leitung: Ursi Rösli