Vom Blinden und vom Lahmen (2004)

„Vom Blinden und vom Lahmen“ ist die siebte Produktion des Jungen Theater Winterthur.

Geschichte:
Der Blinde und der Lahme, beide sehr mit ihren eigenen Leiden beschäftigt, hören einander beim Betteln. Zusammen zu kommen ist jedoch nicht so einfach. Der Blinde kann den Lahmen nicht sehen und der Lahme kann sich nicht bewegen. Nachdem sie es jedoch geschafft haben, können sie sich gegenseitig helfen. Der Blinde übernimmt die Beine des Lahmen und der Lahme die Augen des Blinden. Gemeinsam als Einheit gehen sie ihren Weg, bis sie von weitem Jesus sehen. Seine Kunst, Kranke zu heilen, bringt die beiden in ein Dilemma. Sollen sie nun zu ihm gehen, sich heilen lassen, dafür aber wie gesunde Menschen arbeiten müssen? Oder ist es besser krank zu bleiben, dafür aber von der Pflicht zu arbeiten befreit zu sein?

Schauspieler:
Alexander Wenger und Roman Müller

Galerie