Immer Nimmerland (2005)

Im Juni 2005 präsentierten wir unseren Zuschauern die Eigenproduktion „Immer Nimmerland“. Grundlage war das Kindermärchen „Peter Pan“ von James Matthew Barrie. Die Geschichte und der Text wurden einzeln und im Team erarbeitet. Gemeinsam wurden Szenen erfunden und wieder gestrichen, Dialoge geschrieben, geändert und ergänzt. Es war die neunte Produktion des Jungen Theater Winterthur.

Geschichte:
Peter Pan wacht verwirrt in einem Spitalbett auf. Sein Schädel brummt und er kann sich nur noch schlecht an das Vergangene erinnern. Er denkt an die gemeinsame Zeit mit seinen Freunden den „Verlorenen Jungs“ zurük, welche wie er nie erwachsen werden wollen. Sie bestritten gemeinsam Abenteuer und wurden von der süssen, kleinen Fee „Tinkerbell“ begleitet.

Doch sein Erzfeind Hook mit den Piraten haben andere Pläne und wollen Peter Pan tot sehen. Es kommt zu Kämpfen zwischen der Bande und den Piraten. Bis jetzt war der Sieger immer Peter Pan, doch dann wechselt ein Mitglied von Peters Bande heimlich die Seite und liefert ihn gnadelos dem Feind aus.
Wird Peter Pan überleben?

Regie:
Deborah Leuch, Geraldine Schmid und Lea Whitcher-Braendle

Schauspiel:
Alexander Wenger, Alison Bähler, Daniela Janjic, Dave Striegel, David Beck, Deborah Leuch, Lea Whitcher-Brandle, Newa Grawit, Nicholas Borovoy, Geraldine Schmid, Rasmus Stahel und Valentino Weibel

Presseberichte
Galerie