LYSISTRATE – MAKE LOVE, NOT WAR

Damit die Männer aus Athen und Sparta endlich Frieden schliessen, treten ihre Frauen in einen konsequenten Sexstreik.

Mit vitaler Phantasie, obszönem Sprachwitz und metrischer Beweglichkeit hat der Athener Aristophanes ein Meisterwerk erschaffen, das über zweieinhalb Jahrtausende nichts an Aktualität und Wirksamkeit eingebüßt hat. «Lysistrate» ist aber nicht nur eine Komödie, welche den Frieden hochhält sondern auch ein Zeugnis für die Nähe von Kampf und Lust, auch unter den Geschlechtern.

Das Junge Theater Winterthur untersucht nun diesen Stoff in Bezug auf seine Umsetzbarkeit heutzutage, kann man diesen lustvollen Geschlechterkampf so noch zeigen? Wer gewinnt?

Mit viel Spielfreude, Frechheit, Lust, Tanz, Leidenschaft, Humor, Musik, Sinnlichkeit, aber auch Reflexion und natürlich Liebe.

Ab 14 Jahren.